Hannoversches Straßenbahn-Museum e. V., Hohenfelser Straße 16, 31319 Sehnde

Ihr Ansprechpartner für die Medieninformation:

Bodo Krüger, Privatadresse: Lange-Hop-Str. 84, 30559 Hannover, Mobiltelefon: 0173 / 6221497
E-Mail: krueger-funk@t-online.de oder presse@tram-museum.de

Modellbahntage im Hannoverschen Straßenbahn-Museum

Termin: Samstag, 26. August und Sonntag, 27. August 2017
jeweils 11:00 - 17:00 Uhr


Text:
Freunde vieler Modellbahngrößen treffen sich im Straßenbahn-Museum

Die Freunde der unterschiedlichen Modellbahnthemen und -formate aus der Region zusammenzubringen, das ist das Ziel der Modellbahntage, die alljährlich im Hannoverschen Straßenbahn-Museum an der Hohenfelser Straße 16 stattfinden. Am Samstag, dem 26. und Sonntag dem 27. August 2017, ist es wieder soweit.

Der Aufbau von Straßenbahn-Modellanlagen erfordert viel Enthusiasmus, denn hier gibt es kaum etwas von der Stange. Viele der Arbeiten müssen in Eigenregie erfolgen. Davon können sich die Besucher überzeugen, wenn nicht nur die größte Straßenbahn-Modulanlage Europas, im imposanten Format 1:22,5 (LGB) und die vereinseigene H0-Straßenbahn-Modellanlage, sondern auch die liebevoll gestalteten Anlagen der Gäste bestaunt werden können.

Die Modulanlage im Format 1:22,5 verfügt, bei einer Größe von mehr als 200m², über 160m Gleislänge mit ca. 50 Weichen. Diese, aber auch die vereinseigene H0-Modellstraßenbahnanlage, besitzen eine digitale Steuerung, die es erlaubt, die Züge unabhängig voneinander zu dirigieren.

Daneben werden u.a. der ’Märklin Insider Stammtisch’ sowie die ’Freunde der Bremer Straßenbahn’ ihre Anlagen im Format H0 präsentieren. Auch eine Modulanlage im Format H0e und die Mini-Modellbahn der Größe Z werden zu sehen sein. Besonders interessante Schaumodelle werden ebenfalls ausgestellt.

Natürlich stehen wieder alle bekannten Attraktionen des Museums für die Besucher bereit. Die Playmobil-Schau ist erfolgreich zu Ende gegangen, aber die Sonderausstellung des Vereins Mobile Welten e.V. “200 Jahre Fahrrad im Norden“ verspricht noch bis zum 3. Oktober interessante Einblicke in eine Mobilität, außerhalb des KFZ. Auch das Team vom museumseigenen ’Café Hohenfels’ freut sich auf Ihren Besuch und bietet eine große Palette verschiedenster Speisen und Getränke an.

Erwachsene zahlen 7,50 €, Kinder 4,00 € und Familien 20 €. Der ermäßigte Eintritt beträgt 6,50 €.

Weiterführende Informationen zum Museum finden Sie im Internet unter: www.tram-museum.de

Foto: Bodo Krüger
Vom Original fast nicht zu unterscheiden, Eigenbau-Modelle im Maßstab 1:22,5