Hannoversches Straßenbahn-Museum e.V.

Diebstahl Oberleitung – Ihre Spende hilft!

Unser Museum ist das Opfer eines heimtückischen Diebstahls geworden. In zwei Etappen wurde uns die gesamte Oberleitung auf der Außenstrecke gestohlen. In den letzten Tagen konnten wir eine genaue Schadensbilanz aufstellen. Neben den knapp 2.000 Meter gestohlenem Fahrdraht wurden auch fast alle Fahrdrahthalter, Spannseile sowie einige Ausleger beschädigt.

Insgesamt beläuft sich der Schaden dadurch auf ca. 30.000 bis 35.000 Euro. Ebenso schwerwiegend sind die vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden unserer Mitglieder, die in den Bau der Oberleitung investiert wurden. Diese Arbeit ist unbezahlbar.

Durch die Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen fehlen unserem Museum wichtige Einnahmen. Um die Außenstrecke wieder mit einer Fahrleitung zu versehen, sind wir auf Unterstützung angewiesen. Jede noch so kleine Spende hilft uns, die Strecke wieder zu elektrifizieren.

Zeugenaufruf - Belohnung
Wer hat im Zeitraum vom 30. August bis 1. September 2021 im Bereich unserer Außenstrecke ungewöhnliche Beobachtungen gemacht und kann sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben?

Von besonderem Interesse sind Informationen zu einem älteren silberfarbenen Traktor/Schlepper, der für den Diebstahl verwendet wurde. Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen setzt das HSM eine Belohung von 1.000 EUR aus. Hinweise nimmt das HSM bzw. die Polizei in Lehrte unter Telefon 05132 / 8270 entgegen.

Unser Spendenkonto - Bitte helfen Sie uns!
Spenden können Sie per Überweisung oder per PayPal über unsere Webseite www.tram-museum.de/verein/spenden.

Bankverbindung:
Hannoversches Straßenbahn-Museum e.V.
Commerzbank Hannover
IBAN: DE36 2504 0066 0306 8707 03
BIC: COBADEFFXXX

Verwendungzweck: Oberleitung

Das HSM ist als steuerbegünstigt anerkannt. Für Spenden ab einer Höhe von 100,- Euro können wir Ihnen steuerlich absetzbare Zuwendungsbescheinigungen ausstellen.