Anfang Juni 2015 zeigte sich das Dach vom Münchner Triebwagen 2667 ziemlich abgeräumt. Die Widerstandsrahmen wurden demontiert und überarbeitet. So mussten zahlreiche defekte Porzellankörper erneuert werden.