Nach dem Abladen wurde der Neuzugang gleich einer Testfahrt unterzogen. Mit dem bereits vorhandenen Beiwagen 1604 (derzeit in Restaurierung) kann zukünftig neben der hannoverschen Stahlwagengarnitur ein weiterer Dreiwagenzug präsentiert werden. Gerade bei Sonderveranstaltungen sorgen diese für eine Entlastung im Fahrbetrieb. Ferner dient der Beiwagen 1606 als Muster für die Restarbeiten am Wagen 1604.